Akupressur und Triggerpointbehandlung

Akupressur ist wie Akupunktur eine traditionelle chinesische Heilmethode. Sie ist die wahrscheinlich älteste, historische Methode und ist sanfter als Akupunktur.
Mittels Fingerdruck und Reiben und nicht durch Nadeln werden die einzelnen Körperpunkte bzw. Leitbahnen angeregt oder auch beruhigt.
Durch den Druck entsteht eine Art elektrischer Strom an dem Akupressurpunkt, der Signale durch das Netz der Muskelhäute schickt und somit Organe und Gewebe, die ganz woanders liegen, beeinflußt.
Es gibt 361 über den ganzen Körper verteilte Akupressurpunkte, über die eine Vielzahl von Krankheiten beeinflusst werden können.

Triggerpunktmethode:

Die Triggerpunktmethode führt zu einer tief greifenden Reinigung des Körpers von physischen und emotionalen Belastungen. Sie löst Spannungen und bringt Körper und Geist wieder in Einklang.
Wenn Triggerpunkte aktiv sind, können sie Schmerzen bei Bewegung, aber auch in Ruhe verursachen. Eine typische Eigenschaft ist, dass sie ausstrahlen.Triggerpunkte werden medizinisch erklärt als ein übermässiges Zusammenziehen einzelner Muskelfasern.

 

Zurück